Stadt Vellberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Border

Rund um Vellberg

Wandern bei Vellberg

Sieben Wanderwege mit einer Dauer von 30 Minuten bis zu 2,5 Stunden laden Wanderfreunde zum Wandern ein. Nachstehend die Routen mit Informationen.

Bühlertalspaziergang - Dauer: ca. 30 Minuten

Im Städtle Treppenabgang vor dem Schloss beim Kanzleiturm oder bei der Raiffeisenbank rechtsseitig den Fußweg hinab ins Bühlertal. Über den Bühlersteg und am Freibad vorbei. Nach etwa 100 m den Fußweg mit Treppen rechts hinauf zur Stadthalle (sehr schöne Aussicht auf das Städtle).

Den Fußweg wieder hinunter und unten nach rechts zur Bühlerbrücke, die Landesstraße überqueren und die Talstraße ca. 200 m entlang der Bühler. Nach links über den Steg wieder hinauf zur Steige. An der Blinkanlage die Straße überqueren und über den Zwinger und das Pömpelestor zurück zum Städtle. 

Dürrsching- und Schönblickwanderung - Dauer: ca. 40 bis 50 Minuten

Vom Städtle ins Bühlertal wie 1. Vor dem Freibad nach rechts den Weg hinauf bis zum Wohngebiet Dürrsching. Nach links bis zur Schönblickstraße am Ortseingang. Wieder links die Schönblickstraße abwärts bis zur Stadthalle und zurück wie 1 oder wieder am Freibad vorbei zurück über den Steg hinauf ins Städtle.

Schlegelsbergwanderung - Dauer: ca. 1 bis 1¾ Stunden

Vom Städtle ins Bühlertal wie bei 1 an der Stadthalle/Schule vorbei zur Kreuzung. Dort nach rechts in die Flügelaustraße. Dann geradeaus den Wanderweg hinauf zum Schlegelsberg, Wasserreservoir (100 m sehr steil). Oder in der Flügelaustraße bis zum Fasanenweg und an der Wendeplatte den Waldweg hinauf zum Schlegelsberg (nicht so steil). Nach rechts und vorbei am Wasserreservoir und Sendemast. Weiter bis zum Weg steil rechts abwärts zur Schönblickstraße. Entweder weiter rechts abwärts bis zur Stadthalle wie bei Wanderung 2 oder auf der Schönblickstraße nach links zur Siedlung Dürrsching, am Kinderspielplatz vorbei und nach den ersten Häusern den Fußweg rechts abwärts zum Mühlweg. Nach links und dann rechts über den Steg wieder hinauf ins Städtle

Erweiterung dieser Wanderung: Flügelaustraße, Fasanenweg und Wanderweg am Waldrand entlang bis zum Kochbrunnenweg. Nach rechts hinauf zum Wassserreservoir usw.

Um die Stöckenburg - Dauer: ca 45 Minuten

Vom Städtle bis zur Talstraße wie Weg zur Stöckenburg. Die Talstraße links entlang bis die Häuser enden. Weiter auf dem Wanderpfad unterhalb der Stöckenburg bis Sie wieder auf die Hauptstraße stoßen. Die Landesstraße rechts abwärts. Vor der Bühlerbrücke nach links. An der Bühler entlang am Freibad vorbei, über den Steg und links den Fußweg und die Treppen hinauf ins Städtle.

Taubenloch, Eschenau und Dürrsching - Dauer: ca. 1½ - 1¾ Stunden

Vor dem Stadttorturm links die Eschenauer Straße entlang. Nach 200 m in der Kurve rechts in die Hörgershofstraße. Aufwärts bis zur Kreuzung Markgrafenallee. Nach links die Hörgershofstraße weiter. Nach ca. 50 m rechts am Aussiedlerhof vorbei und den Feldweg nach links abwärts zum Taubenloch bis zur Einmündung des Steinbachs in die Bühler. Über den Eisernen Steg und an der Bühler entlang nach Eschenau. Zurück nach Vellberg auf der Landesstraße bis 100m nach der Brücke, dann links auf dem Feldweg über Hörgershof nach Vellberg ins Städtle oder vor der Brücke in Eschenau nach rechts den Berg hoch zur Siedlung Dürrsching. Die Straße nach links, dann am Siedlungsbeginn den Fußweg rechts abwärts. Unten nach links, über den Steg und die Treppen hinauf ins Städtle.

Eschenau
Wandern Bühler Eschenau

Bühlertal und Rappolden - Dauer: ca. 2½ Stunden

Vom Städtle zur Schule, davor rechts hinunter Richtung Freibad wie Nr. 2. Auf dem Mühlweg nach rechts bis zur Landesstraße. Rechts aufwärts bis zur Kurve und Auffahrt zur Stöckenburg. Weg nach rechts, an der alten Kläranlage vorbei, über die Brücke, nach links den Aalenbach entlang. Vor der neuen Kläranlage den Fußpfad bergauf bis zur Eisenbahnbrücke. Davor nach rechts zum Sportzentrum. Links am Sportzentrum vorbei, durch die Eisenbahnunterführung und geradeaus. Bei der nächsten Wegkreuzung links hinab nach Rappolden. Die Bühler nach links überqueren und rechtsseitig der Bühler den Albvereinsweg (teilweise unwegsam) zurück nach Vellberg.

Talheim und Hilpert - Dauer: ca. 2 Stunden

Hinab ins Bühlertal und den Fußweg hinauf zur Stadthalle wie 1. Auf der Schönblickstraße nach links, an der Schule vorbei und geradeaus über die Kreuzung. Durch die Siedlung Schlegelsberg und Rothalde geradeaus bis zur Ackerhalde, dort links zum Kochbrunnenweg. Den Kochbrunnenweg nach links abwärts zur Ortschaft Talheim. Auf der Hauptstraße (Landesstraße) ein kurzes Stück nach rechts (30 m), die nächste Straße nach dem Bach rechts ab in das Schmiedsgässle. Bergauf bis zur Brunnenstraße. Dort rechts und geradeaus weiter bis zur Einmündung in den Hilpertweg. Weiter bis nach Hilpert. Nach den Häusern nach rechts, den Bach überqueren und in größerem Bogen zurück bis über den Eisweg. Gerdeaus weiter bis zum parallel laufenden Kochbrunnenweg. Diesen überqueren und links am Kinderspielplatz vorbei, den Wanderweg am Waldrand entlang zurück über den Fasanenweg, Flügelaustraße, Schule bis ins Städtle.

Erweiterung: Den Kochbrunnenweg links hoch zum Schlegelsberg. Dort nach rechts und wie bei Wanderung 3 am Wasserreservoir und Sendemast vorbei, später nach rechts abwärts zur Schönblickstraße. Zurück ins Städtle wie Wanderung 3.

Wanderkarte

Unsere Wanderkarte können Sie sich als PDF-Dokument herunterladen. Weiter zur PDF

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den Vellberger Sponsoren: