Stadt Vellberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Border

Rathaus Aktuell

Vellberger Christkindlesmarkt trotz Wind und Schneefall ein Erfolg

Der 38. Vellberger Christkindlesmarkt im stimmungsvoll beleuchteten Städtle musste in diesem Jahr dem Wintereinbruch Stand halten: Am besser besuchten Samstag blieb es weitestgehend trocken aber kalt, während am Sonntag ein Schneesturm durch das Städtle wirbelte. Einen Vorteil hatte die Kälte: Heißer Punsch und Glühwein flossen in rauen Mengen und auch das vielfältige Verzehrangebot wurde reichlich genutzt. Neben den langjährigen Standbetreibern waren dieses Jahr auch ein paar neue Gesichter dabei. Die Kinder freuten sich wieder über Besuch und Geschenke von Christkindle, Nikolaus und Knecht Ruprecht. Wenige Tage vor dem Markt hatte der Karussell-Betreiber leider seine Teilnahme abgesagt, sodass der Fahrspaß dieses Jahr ausblieb. Ein voller Erfolg hingegen war die erstmals angebotene Nachtwächterführung beim Christkindlesmarkt. Auch beim kunsthandwerkliche Angebot in der Mühle haben die Besucher gerne vorbeigeschaut.
 
Unser Dank gilt allen Besuchern und den 50 Standbetreibern fürs Kommen und Mitwirken – allen voran denjenigen, die auch dem sonntäglichen Schneesturm getrotzt haben. Alle, die kurzfristig verhindert oder erkrankt waren, hoffen wir nächstes Jahr wieder begrüßen zu können. Herzlichen Dank außerdem den fleißigen Helfern im Hintergrund, die alle zum Gelingen des 38. Vellberger Christkindlesmarktes beigetragen haben.

Dieses Jahr eröffnete der Posaunenchor Großaltdorf am Samstag das Programm. Am Sonn-tag spielte dann der Posaunenchor Vellberg ein weihnachtliches Platzkonzert.
 
Dieses Jahr zum ersten Mal dabei war Gerhard Frontzek mit seinem Hohenloher Backhäusle.
Carmen Fach, die dieses Jahr ihren Laden "Carmen & friends handmade" im Städtle eröff-nete, hatte mit einem Marktstand Premiere. Wir begrüßen Sie sehr herzlich und wünschen Ihr auch für den Laden gutes Gelingen.
 
Und noch ein neues Gesicht: Laura Waizenhöfer und ihr Partner haben selbst gemachte Holzdekoartikel angeboten und haben sogar die Säge mitgebracht, um die Herstellung vor-zuführen.
Ebenfalls Premiere hatte der Kunsthandwerker Thomas Baumgärtner mit seinen Holz-kunstwerken. Er hatte die längste Anreise aus der Nordpfalz.
 
Das neue Christkindle Tina Färber mit Nikolaus Dietmar Badmann und Knecht Ruprecht Michael Zieffle (siehe auch nächstes Bild) beim Verteilen der Geschenke an die Kinder.
Bürgermeisterin Ute Zoll ehrte den Kindergarten Markgrafenallee für die Betreibung ihres Standes mit Krippen aus Holz, handgemachtem Schmuck und Essen in vielen Variationen seit 30 Jahren und überreichte dafür ein Präsent.
 
Die einzigartige Kulisse des Vellberger Städtles glänzte neben der weihnachtlichen Beleuchtung auch mit weißer Schneedecke.
Foto: Ufuk Arslan.
Die nicht abgeholten Tombola-Preise des 50. Weinbrunnenfestes vergab Bürgermeisterin Ute Zoll an die langjährigen Weinbrunnenhelfer. Da sind v.l.n.r. Roland Preiß (Heißluftbal-lonfahrt), Werner Horlacher (Rundflug über Schwäbisch Hall) und Werner Hintermajer (Gutschein mydays).
 
Foto: Ufuk Arslan.
Ebenfalls geehrt für seine Tätigkeit als Stadtführer (25 Jahre) und Nachtwächter (10 Jahre) wurde Hugo Götzelmann (links im Bild) von der Bürgermeisterin. Zu diesem Jubiläum legt er altershalber sein Amt nieder und übergab an den Nachfolger Thomas Hägele aus Eschenau (rechts im Bild). Beim Christkindlesmarkt wurde erstmals eine öffentliche Nachtwächterführung angeboten, die von 14 Erwachsenen und 2 Kindern wahrgenommen wurde. Für Herrn Götzelmann war es zwar die letzte Führung, im Museum wird er aber weiterhin ehrenamtlich tätig sein. Herrn Hägele wünschen wir viel Spaß bei den Nachtwächterführungen.
Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den Vellberger Sponsoren: