Stadt Vellberg

Seitenbereiche

Volltextsuche

Border

Feuerwehr

Freiwillige Feuerwehr der Stadt Vellberg

Die Gemeinde Vellberg unterhält eine gut ausgebildete und ausgerüstete Freiwillige Feuerwehr. Diese besteht aus zwei Einsatzabteilungen sowie der Jugendfeuerwehr und einer Altersabteilung.

Feuerwehreinsatz
Feuerwehrübung

Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Die Vergangenheit

In der über 140 jährigen Geschichte der Freiwilligen Feuerwehren in Vellberg und Großaltdorf gab es immer wieder wechselnde Standorte und geänderte Strukturen, um eine möglichst sinnvolle Einsatzbereitschaft zu erreichen.

Nach der gemeindereform 1972 entstanden die beiden Feuerwehrabteilungen Großaltdorf und Vellberg mit einer durchschnittlichen Mannschaftsstärke von je ca. 30 Personen. An diese angeschlossen waren die Löschgruppen Lorenzenzimmern und Eschenau, die später aus Ausrüstungs- und Personalgründen in die Abteilungen eingegliedert wurden.

Die aktuelle Situation

Schon seit vielen Jahren kamen innerhalb der Feuerwehr und auch des Gemeinderats immer wieder Überlegungen für eine Zentralisierung der Freiwilligen Feuerwehr Vellberg auf. Durch die rechtlich vorgeschriebene Erstellung des Feuerwehrbedarfsplans 2009 wurden die Defizite bei der Tagesbereitschaft aber auch die bauliche Situation des Feuerwehrhauses in Talheim benannt.

Nach intensiven Vorgesprächen und Vorplanungen innerhalb der Feuerwehrführung, des Feuerwehrausschusses zusammen mit Gemeindeverwaltung und Landratsamt wurden die Vor- und Nachteile eines zentralen Feuerwehrhauses erarbeitet und 2013 den Gemeindegremien vorgestellt. In einstimmigen Beschlüssen hat sich der Ortschafts- und Gemeinderat für eine zentrale Neustrukturierung der Feuerwehr ausgesprochen.

Die weitere Entwicklung

Mit großen Engagement durch Bürgermeisterin Ute Zoll wird die Umsetzung dieser Planung vorangetrieben. Als weiterer Vorteil wird der neue Bauhof am Standort der Feuerwehr gebaut, um sowohl wirtschaftliche als auch personelle Synergien nutzen zu können. Ein Bauplatz ist bereits durch die Stadt erworben. Dieser befindet sich am Industriegebiet „In den Datzenäckern“ ziemlich genau in der Mitte zwischen den Ortszentren Vellberg/Talheim und Großaltdorf/Kleinaltdorf. Dadurch ist die einsatztaktische Erreichbarkeit optimal genutzt.

Nach Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses in den nächsten Jahren werden die beiden Feuerwehrabteilungen Vellberg und Großaltdorf zu einer starken Einheit zusammengefügt. Da es in der Zukunft durch geändertes Freizeitverhalten und den Demografischen Wandel immer schwieriger sein wird, genügend Einsatzkräfte vorzuhalten, soll dieser Zusammenschluss u. A. folgende Vorteile bringen:

  • bessere, schlagkräftigere Tagesbereitschaft. (in Verbindung mit weiteren Maßnahmen)
  • bessere, gemeinsame Aus- und Weiterbildung
  • einfachere Organisationsstrukturen ( z.B. für Wartung, Pflege, Verwaltung )
  • flachere Führungsstruktur
  • Vereinfachung der Einsatzplanung
  • mehr Motivation für die freiwilligen Mitglieder
  • Erfüllung der Arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben
  • Einsparungen bei technischer Ausstattung
  • wirtschaftlicheres Gebäudemanagement.

Einsatz und Alarmierung

Notruf der Feuerwehr: 112

Für den Einsatzdienst stehen rund 60 Männer und Frauen bereit, die Tag und Nacht über Funkmeldeempfänger durch die Rettungsleitstelle in Schwäbisch Hall alarmiert werden können. Die Feuerwehrkräfte verlassen bei Alarm umgehend ihre Wohnung oder ihren Arbeitsplatz und eilen zum Feuerwehrgerätehaus. Dort ziehen sie ihre Einsatzuniform an und rücken mit den Feuerwehrfahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Dies geschieht in einem Zeitrahmen von ca. 4-6 Minuten.

Aufgaben

Die Aufgaben der Feuerwehr umfassen das Bekämpfen von Bränden, technische Hilfeleistung bei Unfällen und Unwetter, Retten von Menschen und Tieren aus gefährlichen Situationen, Schutz der Umwelt vor z.B. Öl, chemischen Stoffen, Entfernen von Insekten, aber auch die vorbeugende Brandschutzerziehung.

Übungen

Um für die Einsätze gut vorbereitet und ausgerüstet zu sein, sind regelmäßige Übungen notwendig. Diese werden ca. 2-mal im Monat an wechselnden Wochentagen abgehalten. Dazu kommen Sonderausbildungen, Versammlungen und natürlich auch kameradschaftliche Aktivitäten.

Jugendfeuerwehr

In der Jugendfeuerwehr können Jugendliche von 11 bis 17 Jahre und in der Kindergruppe von 6-10 Jahren mitwirken. Das Programm umfasst neben dem feuerwehrtechnischen Interesse auch die Bereiche Sport, Spiel, Wettkampf und viel gemeinsamer Spaß. In der Jugendfeuerwehr sind ca. 20 Jugendliche aktiv, welche von mehreren Kameraden aus den Einsatzabteilungen betreut werden.

Ehrenamt

Die Freiwillige Feuerwehr ist eine öffentliche, gesetzlich vorgeschriebene Einrichtung der Stadt Vellberg. Zur Ausübung der Tätigkeiten leisten die Mitglieder der Feuerwehr Vellberg jährlich ca. 5.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit für das Allgemeinwohl. Wenn auch Sie Interesse an unserem „Hobby“ haben, setzten Sie Sich mit einem der Ansprechpartner in Verbindung. Wir freuen uns auf jede / n neue / n Kamerad / in!

Magazine

Feuerwehrmagazin Talheim
Am Schlegelsberg 25, 74541 Vellberg-Talheim, Tel.: 07907 944731

Feuerwehrmagazin Großaltdorf
Hauptstraße 29, 74541 Vellberg-Großaltdorf, Tel.: 07907 8501

Feuerwehrmagazin Talheim
Feuerwehrmagazin Großaltdorf

Ansprechpartner und Feuerwehrmagazine

Gesamtkommandant
Jens Marquardt, Am Galgenberg 14 , 74541 Vellberg
Tel.: 07907 8918, E-Mail schreiben

Abteilungskommandant Großaltdorf
Fabian Weber, Raiffeisenstraße 10, 74541 Vellberg
E-Mail schreiben

Abteilungskommandant Vellberg
Uwe Rapp, Am Bärenbach 16, 74541 Vellberg
Tel.: 07907 1500, E-Mail schreiben

Jugendfeuerwehrwart
Marco Heigold, Aschenäckerweg 1, 74541 Vellberg-Großaltdorf
Tel.: 07907 941823, E-Mail schreiben

Aktuelle Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr finden Sie auf der Homepage der Feuerwehr Vellberg.

Wir bedanken uns für die Unterstützung bei den Vellberger Sponsoren: