Hauptbereich

Vellberger Christkindlesmarkt trotz Wind und Regen

Autor: Lisa Bögner
Artikel vom 12.12.2018

Der 39. Vellberger Christkindlesmarkt im stimmungsvoll beleuchteten Städtle musste in diesem Jahr mit schwierigen und ungemütlichen Witterungsbedingungen vorliebnehmen: Sowohl der Samstag als auch der Sonntag waren von niedrigen Temperaturen, Wind und Regen geprägt. Einen Vorteil hatten die widrigen Bedingungen: Warme Getränke wie heißer Punsch oder Glühwein flossen in größeren Mengen. Neben den langjährigen Standbetreibern waren dieses Jahr auch ein paar neue Gesichter dabei. Die Kinder freuten sich wieder über den Besuch und Geschenke von Christkindle, Nikolaus und Knecht Ruprecht. Ein voller Erfolg war die wie im vergangenen Jahr angebotene Nachtwächterführung beim Christkindlesmarkt. 

Unser Dank gilt allen Besuchern und den 46 Standbetreibern fürs Kommen und Mitwirken – allen voran denjenigen, die auch am Sonntag bis zum Ende durchgehalten haben. Alle, die kurzfristig verhindert oder erkrankt waren, hoffen wir nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Herzlichen Dank außerdem den fleißigen Helfern und zahlreichen Ehrenamtlichen im Hintergrund, die alle zum Gelingen des 39. Vellberger Christkindlesmarktes beigetragen haben. Ein besonderer Dank gilt auch den Mitarbeitern des städtischen Bauhofes, ohne die der Christkindlesmarkt in dieser Form nicht möglich wäre.

Trotz den Umständen freuen wir uns bereits auf das 40-jährige Jubiläum des Vellberger Christkindlesmarktes im kommenden Jahr und hoffen auf diesem Anlass entsprechende Wetterbedingungen.