Hauptbereich

Informationen

Die Stadt Vellberg zählt etwa 4400 Einwohner auf 31,88 km² (3188ha) Fläche und ist staatlich anerkannter Erholungsort in der geographischen Mitte des Landkreises Schwäbisch Hall. Die Einwohnerzahl entspricht einer Einwohnerdichte von 134 Personen pro km².

Vellberg liegt in der Mitte der großen Kreisstädte Schwäbisch Hall und Crailsheim und gehört zum Gemeindeverwaltungsverband Ilshofen-Vellberg mit Sitz in Ilshofen, dem aber lediglich die Fortschreibung der Flächennutzungsplanung obliegt. Ansonsten erfüllt die Stadt alle Aufgaben einer Gemeinde selbständig. Vellberg gehört zur Region Heilbronn-Franken im Regierungsbezirk Stuttgart.

Einwohnerentwicklung

Nachstehend die Übersicht der Einwohnerentwicklung der Stadt Vellberg ab 1995:

  • 2018: 4.400 Einwohner
  • 2017: 4.399 Einwohner
  • 2016: 4.343 Einwohner
  • 2015: 4.315 Einwohner
  • 2014: 4.317 Einwohner
  • 2013: 4.288 Einwohner
  • 2012: 4.323 Einwohner
  • 2011: 4.223 Einwohner
  • 2010: 4.167 Einwohner
  • 2009: 4.211 Einwohner
  • 2008: 4.190 Einwohner
  • 2007: 4.208 Einwohner
  • 2006: 4.242 Einwohner
  • 2005: 4.293 Einwohner
  • 2000: 4.314 Einwohner
  • 1995: 4.165 Einwohner

Höhenlagen

Nachstehend die Angabe der Höhenlage über N. der Stadt Vellberg und den Teilorten.

  • Vellberg Städtle: 372
  • Vellberg Markgrafenallee: 400
  • Kleinaltdorf: 398
  • Lorenzenzimmern: 415
  • Äulesberg: 432
  • Talheim Aalenbachtal: 341
  • Binselberg: 423
  • Eschenau: 345
  • Schlegelsberg: 453
  • Merkelbach/Schneckenweiler: 371
  • Hochbehälter Horn, LZ: 462
  • Bahnhof Großaltdorf: 412

Bodenrichtwerte

Die Bodenrichtwerte 2019 können Sie als PDF-Datei downloaden. Zum Abrufen der PDF-Datei benötigen Sie den Acrobat Reader, den Sie bei Bedarf auf der Homepage von Adobe kostenlos downloaden können.

Der Gutachterausschuss der Stadt Vellberg kam am 20. Februar turnusgemäß alle zwei Jahre zusammen, um die Bodenrichtwerte für das gesamte Stadtgebiet festzulegen.

von links Kristina Riedel von der Gutachtergeschäftsstelle, Vorsitzender Herbert Leicht, Geschäftsstellenleiter Hans Ebert, Gutachter vom Finanzamt Martin Ebert und die beiden Gutachter Werner Kühnle und Clemens Holl

Eckdaten des städtischen Haushalts 2020

Auf Grund von § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg hat der Gemeinderat am

23.01.2020 die folgende Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2020 beschlossen:

§ 1 Ergebnishaushalt und Finanzhaushalt

Der Haushaltsplan wird festgesetzt

1. im Ergebnishaushalt mit den folgenden Beträgen EUR

1.1 Gesamtbetrag der ordentlichen Erträge von                                                               9.785.575

1.2 Gesamtbetrag der ordentlichen Aufwendungen von                                                  10.321.620

1.3 Veranschlagtes ordentliches Ergebnis (Saldo aus 1.1 und 1.2) von                         -536.045

1.4 Gesamtbetrag der außerordentlichen Erträge von                                                                    0

1.5 Gesamtbetrag der außerordentlichen Aufwendungen von                                                         0

1.6 Veranschlagtes Sonderergebnis (Saldo aus 1.4 und 1.5) von                                              0

1.7 Veranschlagtes Gesamtergebnis (Summe aus 1.3 und 1.6) von                               -536.045

2. im Finanzhaushalt mit den folgenden Beträgen

2.1 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von                      9.228.802

2.2 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit von                     9.041.359

2.3 Zahlungsmittelüberschuss /-bedarf des Ergebnishaushalts

(Saldo aus 2.1 und 2.2) von                                                                                             187.443

2.4 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit von                                     2.464.000

2.5 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit von                                    5.402.300

2.6 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus

Investitionstätigkeit (Saldo aus 2.4 und 2.5) von                                                       -2.938.300

2.7 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf

(Saldo aus 2.3 und 2.6) von                                                                                         -2.750.857

2.8 Gesamtbetrag der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit von                                  2.400.000

2.9 Gesamtbetrag der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit von                                    180.980

2.10 Veranschlagter Finanzierungsmittelüberschuss /-bedarf aus

Finanzierungstätigkeit (Saldo aus 2.8 und 2.9) von                                                      2.219.020

2.11 Veranschlagte Änderung des Finanzierungsmittelbestands,

Saldo des Finanzhaushalts (Saldo aus 2.7 und 2.10) von                                               -531.837

§ 2 Kreditermächtigung

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investitionen und

Investitionsförderungsmaßnahmen (Kreditermächtigung) wird festgesetzt auf                   2.400.000 EUR

§ 3 Verpflichtungsermächtigungen

Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Ermächtigungen zum Eingehen von Verpflichtungen, die

künftige Haushaltsjahre mit Auszahlungen für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

belasten (Verpflichtungsermächtigungen), wird festgesetzt auf                                           900.000 EUR.

§ 4 Kassenkredite

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf                                                  1.000.000 EUR.

§ 5 Steuersätze

Die Steuersätze (Hebesätze) werden festgesetzt

1. für die Grundsteuer

a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe (Grundsteuer A) auf                                    400 v. H.

b) für die Grundstücke (Grundsteuer B) auf                                                                           390 v. H.

der Steuermessbeträge;

2. für die Gewerbesteuer auf                                                                                                350 v. H.

der Steuermessbeträge.

Vellberg, den 24.01.2020

gez.

Ute Zoll

Bürgermeisterin

3. Bekanntmachung der Haushaltssatzung

Die vorstehende Haushaltssatzung mit ihren Anlagen für das Haushaltsjahr 2020 wird hiermit

öffentlich bekannt gemacht. Die vom Gemeinderat beschlossene Haushaltssatzung mit ihren Anlagen

wurde der Rechtsaufsichtsbehörde gemäß § 81 Absatz 2 GemO vorgelegt. Die

genehmigungspflichtigen Bestandteile der Haushaltssatzung wurden vom Landratsamt Schwäbisch

Hall am 05.02.2020 genehmigt.

Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme vom 17. bis 25. Februar 2020 im Rathaus der

Stadtverwaltung Vellberg, Im Städtle 28, Zimmer Nr. 12, in Vellberg öffentlich aus.

Vellberg, den 10.02.2020

gez.

Ute Zoll

Bürgermeisterin

Wasserhärte

  • Gesamthärte

    • Einheit: °dH
    • Mischwasser HB Fronrot 13,6

  • Härtebereich: mittel (2)