Hauptbereich

Entlastungsbetrag für Alleinerziehende beantragen

Höhe:

  • für das erste Kind 1.908 Euro
  • für jedes weitere Kind erhöht er sich um 240 Euro.

Das Finanzamt zieht ihn vom zu versteuernden Einkommen vor Anwendung des Steuertarifs ab, er bleibt damit steuerfrei.

Wenn Sie Steuerklasse II haben, ist der Entlastungsbetrag bereits in die Lohnsteuer während des Jahres einberechnet und hat sie gemindert.

Verfahrensablauf

Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende ist in die Lohnsteuertabelle der Steuerklasse II eingearbeitet.

Wenn Sie bisher in einer anderen Steuerklasse eingruppiert waren und nun die Voraussetzungen für den Entlastungsbetrag erfüllen, müssen Sie eine Steuerklassenänderung beantragen.

  • für ein Kind unter 18 Jahren mit der "Versicherungserklärung zum Entlastungsbetrag für Alleinstehende (Steuerklasse II)",
  • für weitere Kinder mit dem „Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung". Geben Sie dabei die steuerliche Identifikationsnummer des Kindes an.
  • für Kinder über 18 Jahren mit dem "Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung".

Der Freibetrag wird dann bei Ihren ELStAM (Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale) berücksichtigt.

Haben Sie nicht die Lohnsteuerklasse II, können Sie den Antrag auf Entlastungsbetrag für Alleinerziehende auch in Ihrer Einkommensteuererklärung auf der Anlage Kind stellen.

Unterlagen

  • bei Geburt eines Kindes: Geburtsurkunde
  • Nachweise über die Erstausbildung von volljährigen Kindern

Kosten

Es entstehen keine Gebühren oder sonstige Kosten.

Sonstiges

Auskünfte erteilt das Finanzamt, in dessen Bezirk Sie wohnen.

Zuständigkeit

Ihr Finanzamt, in dessen Bezirk Sie wohnen.

Vertiefende Informationen

Lohnsteuerfibel 2019 - der kleine Ratgeber

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Finanzministerium, vertreten durch die Oberfinanzdirektion Karlsruhe, hat dessen ausführliche Fassung am 21.02.2019 freigegeben.