Hauptbereich

Freibadsaison geht langsam zu Ende

Artikel vom 09.09.2021

Bis zum dritten Wochenende im September gibt es noch die Möglichkeit im Freien zu schwimmen. Am Sonntag, 19. September, öffnet das Mineralfreibad zum letzten Mal vor der Winterpause seine Tore. So viel Platz zum Rutschen, Schwimmen und Herumliegen. Für viele Freibadbesucher war das ein ungewöhnlicher Hochsommer: Wegen der Corona-Pandemie dürfen ja in diesem Jahr viel weniger Besucher rein in die Bäder als sonst. Jetzt sinken die Temperaturen – und damit geht auch die Badesaison langsam zu Ende. Die Bilanz: gemischt.
Wegen der Pandemie konnte das Bad erst später öffnen, und es sind viel weniger Badegäste gekommen als sonst. Das liegt aber nicht nur an der Besuchergrenze. Buchbare Eintrittskarten gab es an allen Tagen noch reichlich. Einige Menschen haben auch draußen Angst sich mit dem Virus anzustecken. Immerhin haben sich die meisten Besucher an die Corona-Regeln gehalten. Die Atmosphäre bei den Besuchern war immer entspannt. Die Badegäste waren dankbar, dass nach einem Jahr Zwangspause das Freibad in Vellberg wieder geöffnet wurde. Das Wetter war zwar zum Start der Sommerferien nicht so berauschend. Aber immerhin gibt´s noch einen Sommer-Endspurt mit viel Sonne.