Hauptbereich

Walderlebniscamp im Rahmen der Sommerferienbetreuung

Artikel vom 01.10.2018

Zwei tolle und spannende Wochen verbrachten die insgesamt 37 Kinder im erstmalig in Vellberg durchgeführten Walderlebniscamp. Jeden Morgen um  7:30 Uhr trafen sich die Kinder im Grundschulalter beim Hans mit der Gans und zogen beladen mit ihren kleinen Rucksäcken hinauf zum Schlegelsberg ins Walderlebniscamp. Das Mitarbeiterteam  Diane Kästner (Soz.päd), Susanne Sonnleitner und die Jugendarbeiterin der Stadt Vellberg Martina Frontzek hatten für jeden Tag tolle Angebote vorbereitet, sodass für Jede und Jeden etwas Spannendes und Kreatives dabei war. Sei es der Bau der 28m Kugelbahn oder das Lägerle bauen im Tipistil. Auch die Poporutsche wurde täglich neu eingefahren und getunt. Das tägliche Arbeiten mit den Sägen und Schnitzmessern ließ der Kreativität freien Raum. Es wurden Farben aus Naturmaterialien hergestellt und ausprobiert, ein Barfußparcour aus Naturmaterialien erstellt,  sowie tolle Baumgeister aus Ton gefertigt und Vieles mehr. Wer mal eine Auszeit benötigte, der legte sich einfach in einer der vier Hängematten und chillte. Einmal pro Woche führte uns eine Wanderung nach Eschenau ins Taubenloch. Bei den sehr heißen Temperaturen brachte ein Bad in der Bühler die beste Abkühlung. Hier konnten wir auch die zuvor geschnitzten Rindenschiffe auf Ihre Seetauglichkeit hin testen. Die zwei Wochen vergingen wie im Flug. Für diese wunderschöne und lebendige Zeit im Walderlebniscamp möchten wir Mitarbeiter Innen uns bei allen teilnehmenden Kindern bedanken.